Freitag, 1. Juni 2012

Nudelauflauf

Manchmal kaufe ich im Reformhaus veganen Käse. Da ich Käse aber gar nicht so oft esse bzw. in Gerichten verwende, vergesse ich ihn auch manchmal. Da er schon offen war und weg musste, hab' ich mir überlegt einen extra käsigen Nudelauflauf zu machen mit allem, was der Kühlschrank so hergibt. Und es war wirklich seeeehr, sehr lecker! Die Bilder sind leider etwas unglücklich, wurden nämlich mit einem Handy geschossen.



Zutaten für 3-4 Personen
300g Nudeln (ich hatte Penne)
Olivenöl
1 große Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 Paprika
100g Räuchertofu
eine Hand voll Erbsen
150-200g veganen Käse, gerieben (ich hatte wie immer Cheezly Knoblauch & Kräuter)
Margarine und Mehl für eine Mehlschwitze
Sojamilch (am besten neutral) nach belieben
Gewürze (Salz, Pfeffer, Gemüsebrühenpulver, Muskat, Paprikapulver)



Die Nudeln in Salzwasser kochen und danach kalt abschrecken. Zwiebeln kleinschneiden und mit Olivenöl in der Pfanne anbraten, währenddessen den Räuchertofu in ganz kleine Würfel schneiden und die Paprika in Stücke schneiden und mit in die Pfanne geben. Nach ein paar Minuten darf dann auch der gehackte Knoblauch dazu. In einem Topf (nehmt am besten wieder den Nudeltopf, falls er groß genug ist) Margarine erhitzen und Mehl einstreuen, damit eine Mehlschwitze entsteht. Die füllt ihr dann mit Sojamilch auf und rührt den Käse ein. Je nachdem wie dick oder dünn ihr die Soße haben wollt, könnt ihr nach Belieben noch Sojamilch dazuschütten. Dann die Erbsen, die Nudeln und das Zeug aus der Pfanne mit in den Topf geben, gut vermischen und anschließend in eine Auflaufform füllen. Braucht ca. 30 Minuten bei 200°C, aber lieber ein bisschen drauf aufpassen ;)



Bon Appétit!

Kommentare:

  1. Puh, also mit veganem Käse, ganz besonders mit Cheezly, habe ich schon echt derbe schlechte Erfahrungen gemacht... :D Am ehesten schmeckte mir da noch der Kräuterkäse von Vegourmet. Schade, dass die Biosupermärkte kein größeres Angebot haben, mein Biosupermarkt vertreibt auch nur den Cheezly-Käse. Aber gut, dass Geschmäcker verschieden sind und ich hab schon von einigen Leuten gehört, dass die den Cheezly sehr gerne mögen. Der Nudelauflauf sieht jedenfalls trotzdem fantastisch aus! Jetzt krieg ich Hunger!!! Aber heute ist auch das perfekte Auflaufwetter: grau und regnerisch. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den Cheezly ganz gut, wenn man ihn so verarbeitet und nicht direkt auf's Brot legt, denke ich :D Von Vegourmet habe ich grade auch einen im Kühlschrank, weil meine Alles-Vegetarisch-Bestellung letztens ankam :) Der No-Muh soll ja toll sein, aber ich hab' ihn noch nie probiert und werde ich wahrscheinlich auch nicht, weil der mir einfach vieeeel zu teuer ist ^^ Ich möchte demnächst mal mehr mit Cashewnüssen rumprobieren, damit kann man auch echt tolle Sachen machen :)
      Und danke :)

      Löschen